Jugendbuch

Code Genesis – Sie werden dich finden von Andreas Gruber | Rezension | Booksmagick


Worum geht’s?

Terry West führt ein ungewöhnliches Leben. An Bord des Forschungs-U-Bootes ihres Onkels Simon reist sie zusammen mit ihrem Cousin Ethan, dem Ex-Sträfling Johann und ihrem Frettchen Charlie um die Welt. Ein Zwischenstop bei Terrys ehemaligen Haus in Miami bringt einen Stein ins Rollen. Bevor sie sich versieht, ist dir Crew der Kopernikus auf der Flucht vor der Polizei und dem Pharmakonzern Biosyde.


Was ich darüber denke

Mit Klick auf das Cover geht’s zur Verlagsseite!

Endlich habe ich mein Abenteuerjugendbuch à la Alex Rider mit einem coolen Mädchen als Protagonistin gefunden! Genau so ein Buch stellte ich mir vor, wenn ich mich beschwerte, dass es keine vergleichbare Literatur mit toughen Mädchen gibt. ❤ Code Genesis ist Action pur, der Plot ist rasant, die Charaktere kommen von einer gefährlichen Situation in die nächste und mittendrin die 14-jährige Terry West.

Hätte ich dieses Buch als 14-Jährige in die Hände bekommen, es wäre definitv auf den Stapel meiner Lieblingsbücher gewandert! Zu der Zeit habe ich Abenteuerbücher verschlungen; je gefährlicher, desto besser. In Jugendbüchern hat Gewalt meist immer Grenzen, Bösewichte gehen nicht weiter als bis zu einem gewissen Grad und ich denke, genau das gefällt mir an diesen Spannungsromanen. Bei Erwachsenenkrimis muss ich immer Angst haben, dass mir gleich Gliedmaßen und Gedärme um die Ohren fliegen.

Gründe, warum mir das Buch so gut gefallen hat

Das Setting und die Charaktere

Terry wächst lebt auf einem U-Boot! Wie cool ist das? Zusammen mit ihrem Cousin Ethan wird sie von Johann unterrichtet. Ethan ist ein (stereo)typischer Nerd, der so gut wie immer am Laptop sitzt. An sich ja kein Problem, nur dieses eine Zitat hat mich ein bisschen gestört. Nerds werden immer so dargestellt und das finde ich ein bisschen schade. Allerdings ist Ethan ziemlich cool und hat viel vom stereotypischen Nerd abgelegt.

Ethan war so ein Nerd und manchmal völlig unfähig, die Stimmung anderer wahrzunehmen. Aber dennoch mocht ich ihn und seine kühle, logischer Art, wie er die Dinge anpackte – auch wenn er das Einfühlungsvermögen eines Zombies hatte.

S. 243 (e-BOOK)

Die geschwisterliche Art, wie Ethan und Terry miteinander umgehen (“du Amöbe!” :D) ist größtenteils sehr gut gelungen, nur manchmal zwischendurch kamen mir die Frotzeleien ein bisschen übertrieben vor.

Frettchen werden immer beliebtere Begleiter in Büchern, die Protagonistin von ‘Cat Deal – Die Kunst zu stehlen’ von Kate Frey hat auch eines. Natürlich ist und bleibt Gwin der coolste gehörnte Marder!

Die packende Story und die unerwarteten Wendungen

Minuspunkt für Detailgetreue, Terry hat auf dem Cover kein Lippenpiercing! 😀

Die Crew schlittert von einer gefährlichen Situation in die nächste und hat kaum Zeit zu verschnaufen. Bereits der Einstieg in die Geschichte hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Terry bricht in ihr ehemaliges Haus ein, um Hinweise auf die Forschung ihrer Mutter zu finden. Johann erwischt sie, als sie sich von Bord schleicht, aber lässt sie trotzdem gehen. Die Erwachsene in mir: Welcher Trottel lässt eine 14-Jährige allein des Nachts durch die Hafengegend stromern?? Das Kind in mir: seems legit.

Im Laufe der Geschichte erfahren wir mehr und mehr über den Pharmakonzern Biosyde und deren Leitung, Valerie de Boes (Oh Gott, erst jetzt fällt mir auf, dass sie basically Valerie de Bös heißt und der Bösewicht der Geschichte ist!!). Valerie war für mich ein bisschen zu überspitzt elegant-böse gestaltet, passt aber ganz wunderbar in das klassische Schema derJugendbuch-Villains.

Das Ende war der größte Plot-Twist, den ich seit Langem hatte! Oh boi, da kommt noch Einiges auf uns zu in den nächsten beiden Bänden! Ich freue mich auch schon total auf Band 2, der im Oktober 2019 erscheinen wird.

Die Sprache

OMG, die Sprache ist so cringy, ich liebe es!

‘Hat dir deine Mutter deshalb den Namen Terry gegeben, weil sie dachte, du wärst so zäh wie ein Terrier, der verbissen um sein Leben kämpft?’

S. 9 (E-Book)

Hmmmm

Das ist kein Kritikpunkt, die lockere Art passt perfekt zum Buch. Manchmal kommt es mir allerdings ein bisschen steif oder gekünstelt vor. Und wenn ich es mir recht überlege, dann waren meine ersten self-insert FanFictions genau so geschrieben. Ich hatte sogar mal eine FanFiction mit einer Terry – kurz für Teresa – die auch ziemlich cool unterwegs war, aber das ist lange her 😀

Während des Lesens habe ich gerätselt, warum mir das Cover so bekannt vorkommt, bis endlich der Groschen gefallen ist. Clive Cussler (auch Abenteuerromane) hat ähnliche Cover. Cussler habe ich auch ganz lange ganz viel gelesen, bis mir dann auch endlich aufgefallen ist, wie sexistisch die Bücher sind.


Fazit

Spannende Unterhaltung für Jugendliche, die wisschenschaftliche, technische Abenteuerromane mit toughen Protagonisten mögen. Tolle Figuren, rasanter Plot und ein Cliffhanger-Ende, das nachklingt. Leseempfehlung ab 13!


Weitere Stimmen zum Buch

Leseleidenschaft

Bücherfansite


Bibliographie

  • Autor: Andreas Gruber
  • Pages: 257
  • Altersempfehlung: ab 13 Jahren
  • Verlag: cbj
  • Erscheinungsdatum: 04.03.2019
  • ISBN: 978-3-641-22722-7

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s