not a review

Top Ten Thursday #2 | AutorInnen mit A | Booksmagick


Heute mache ich wieder beim Top Ten Thursday mit, der von Aleshanee von Weltenwanderer gehostet wird. Es geht darum, jeden Donnerstag seine Top Ten zum vorgegebenem Thema zu präsentieren. Thema dieser Woche:

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem A anfängt

Kaum zu glauben, aber in meinem Regal beginnt das Alphabet anscheinend erst bei B 😀 Daher gibt’s bei mir diese Woche jene AutorInnen, die ich in der Buchhandlung sehr gerne empfehle – alle Genres.

Chimamanda Ngozi Adichie

Eine junge nigerianische Schriftstellerin, die in ihren Romanen stets autobiographische Elemente einfließen lässt. Americanah empfehle ich so gerne, da sich Adichi zwischen Nigeria und den USA bewegt und dabei wichtige kulturelle, gesellschaftliche und politische Themen anspricht.

Margaret Atwood

Der wohl berühmteste Roman der Autorin ist Der Report der Magd (engl. The Handmaid’s Tale), ein zaches Buch, aber absolut lesenswert und immer noch, oder vielleicht schon wieder hochakuell. Im September 2019 erschien nach fast 35 Jahren die Fortsetzung Die Zeuginnen.

Jane Austen

Bei den Klassikern wird oft als erstes zu Jane Austen’s Stolz und Vorurteil gegriffen. Und warum auch nicht? Auch heute noch identifizieren sich viele LeserInnen mit den Protagonisten des Romans. Empfehlen kann ich auch die Verfilmung von 2005 mit Keira Knightley. Meine Freundin wollte ihn so oft mit mir schauen, dass er mir direkt ans Herz gewachsen ist und ich ihn mir total gerne mit ihr ansehe #couplegoals


Joe Abercrombie

Ein Autor, der Grimdark mit Humor vermischt und absolut coole Welten erschafft. Seine Klingen-Reihe war zu viel Grimdark für mich, aber Fans von G.R.R. Martin würden sie lieben! Dunkel, düster, schwarzer Humor? Abercrombie.

Ben Aaronovitch

Urban fantas vom Feinsten! Mit Die Flüsse von London hat der Autor eine große Fangemeinde erlangt, die gespannt auf jeden weitern Band warten. Detektive, die auch in der Geisterwelt ermitteln? Ziemlich cool!

Douglas Adams

42

Jussi Adler-Olsen

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich den ersten Fall des Sonderdezernates Q gelesen habe, wie er erschienen ist. In einem Rutsch durchgelesen, frage mich allerdings immer noch, warum ich nie weitergelesen habe …


Becky Albertalli

Nur drei Worte, besser bekannt als Love, Simon war das erste Buch mit queeren Charakteren, das ich jemals gelesen habe, weshalb es irgendwie etwas Besonderes für mich ist.

Hiromu Arakawa

Lieblingsmanga? Eindeutig Fullmetal Alchemist! Das Storytelling ist grandios, die Figuren sind super, haben Tiefe und Hintergrundstorys und vor allem der Zeichenstil gefällt mir wahnsinnig gut.

Fun fact: Hiromu ist das männliche Pseudonym der Autorin; ihr eigentlicher Name is Hiromi.

Margit Auer

Was braucht ein Kinderbuch? Tiere als beste Freunde und genau darum geht es in der Schule der magischen Tiere. Eine liebenswerte Reihe für Kinder ab 8 Jahren mit viel Humor, Abenteuer und ja, magischen Tieren.


Welche Autoren mit A fallen euch auf die Schnelle ein?

2 thoughts on “Top Ten Thursday #2 | AutorInnen mit A | Booksmagick”

  1. Hey Fay 🙂

    “Nur drei Worte” habe ich auch schon gelesen bzw. gehört. Aber ich habs auf der Liste einfach vergessen, dafür aber ein anderes Buch der Autorin 🙂
    Cool, dass du auch einen Manga mit auf der Liste hast 😀 wenn ich noch Platz gehabt hätte, wäre es bei mir wohl Gosho Aoyama mit Detektiv Conan geworden 😉

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s